Perspektive Österreich

Wir bieten barrierefreie Nachreifungskonzepte für Jugendliche und fokussieren uns auf die Vermittlung beruflicher Basisqualifikationen und Social Skills.

AusbildungsFit (AFit)

Das Sozialministerium bzw. das Sozialministeriumservice bietet eine Reihe an Unterstützungsangeboten für Jugendliche und junge Erwachsene an der Schnittstelle Schule, Ausbildung und Beruf. Diese Angebote im Rahmen des „Netzwerks Berufliche Assistenz“(NEBA) erlangen eine besondere Bedeutung bei der Bekämpfung der Auswirkungen der Covid-19-Pandemie auf Jugendliche und junge Erwachsene mit Behinderung bzw. Assistenzbedarf, die besonders von den Auswirkungen der Krise betroffen sind.

Das Angebot „AusbildungsFit“ inkl. des niederschwelligen Vormoduls bietet ein bedarfsgerechtes Angebot zur Nachreifung (nachträglicher Erwerb von Basiskompetenzen zur Erlangung einer individuellen Ausbildungsreife) und Heranführung von ausgrenzungsgefährdeten Jugendlichen und jungen Erwachsenen an den Arbeitsmarkt.

AFit Wissenswerkstatt bietet zwei Jugendlichen Ausbildung und Coaching im Bereich Digitalisierung
Zwei Teilnehmer der AFit Wissenswerkstatt lernen wie sie sicher und kompetent digitale Medien bedienen können.

An zwei Standorten vermittelt AFit wichtige Kompetenzen und Skills an Jugendliche:

Ausbildungskonzept

Kognitives Lernen und der Erwerb von Basiskompetenzen (Kulturtechniken und Sozialkompetenzen) werden durch Lernen in der Gruppe in der Wissenswerkstatt und im Training in den Trainingsmodulen mit unterschiedlichen Schwerpunkten und möglichst wirtschaftsnah vermittelt. Lehrgänge zur Berufserprobung, die mit Unterstützung und Begleitung der Coaches in Zusammenarbeit mit Wirtschaftsbetrieben in der Region stattfinden, ermöglichen eine Heranführung in die Berufswelt.

Coaching

Jede*r einzelne Jugendliche wird vom Eintritt bis zum Austritt und bei Bedarf länger im Rahmen einer Nachbetreuung von einer*m Bezugscoach*in durchgängig begleitet. Sportliche Aktivitäten und Akzente für einen gesunden Lebensstil ergänzen das Angebot der individualisierten Förderung. Das Vormodul ist eine AFit vorgeschaltete niederschwellige Maßnahme, die Jugendlichen einen Rahmen bietet, um sich langsam wieder an eine Struktur und auch an eigenständiges Tun zu gewöhnen. Unser Ziel ist es, den Teilnehmehmenden durch ein hohes Maß an Beziehungsarbeit den Einstieg in unser Projekt AFit zu erleichtern.

Wissenswerkstatt

Das Grundgerüst von AFit besteht aus vier wesentlichen inhaltlichen Bereichen. Dabei handelt es sich um zentrale Säulen, die einander ergänzen und im Zuge unserer Wissenswerkstatt vermittelt werden. Mehr erfahren…

4 Schwerpunkte

  • Digitalisierte Wissenswerkstatt
  • Training
  • Coaching
  • Sportliche Äktivitäten

Das Angebot von AFit richtet sich an Jugendliche, die aufgrund von Defiziten im Bereich definierter Basiskompetenzen überfordert sind.

Standorte

Wiener Neustadt

Hier erfolgt Wissens- & Kompetenzaufbau, sowie Training in Hinblick auf den nächstmöglichen Ausbildungsschritt. In der Wissenswerkstatt arbeiten die Jugendlichen mit den Coaches an der Vertiefung ihrer kognitiven Kompetenzen und in Gruppenarbeit an ihren Sozialkompetenzen. Mehr erfahren…

Neunkirchen

Das Arbeitstraining am Standort Neunkirchen legt den Fokus auf eine individuelle Vorbereitung auf den nächsten Ausbildungsschritt durch Erwerb von Arbeitserfahrung, Training von Fähigkeiten und Fertigkeiten auf der einen Seite und Steigerung der Belastbarkeit auf der anderen Seite. Mehr erfahren…


Zielgruppen

AFit wendet sich an Jugendliche bis zum vollendeten 21. Lebensjahr bzw. vollendeten 24. Lebensjahr (mit Behinderung bzw. sonderpädagogischem Förderbedarf, Lernbehinderung, sozialen oder emotionalen Beeinträchtigungen), die eine Berufsausbildung machen wollen, deren Berufswunsch klar und realisierbar scheint. Zielgruppe sind somit Jugendliche, die zum Zeitpunkt des Eintritts mit der Absolvierung einer Berufsausbildung (auch einer TQ) aufgrund von Defiziten im Bereich definierter Basiskompetenzen (Kulturtechniken inkl. Neue Medien und soziale Kompetenzen) überfordert sind.

Die für AFit beschriebene Zielgruppe an Jugendlichen trifft auch auf das Vormodul zu. Sie kann jedoch noch zusätzliche Problemlagen und Bedarfe aufweisen bzw. einen noch engeren Betreuungsschlüssel benötigen

AFit wendet sich an Jugendliche bis zum vollendeten 21. Lebensjahr bzw. vollendeten 24. Lebensjahr (mit Behinderung bzw. sonderpädagogischem Förderbedarf, Lernbehinderung, sozialen oder emotionalen Beeinträchtigungen), die eine Berufsausbildung machen wollen
AFit wendet sich an Jugendliche bis zum vollendeten 21. Lebensjahr, die eine Berufsausbildung machen wollen.

Mit Perspektive Österreich vereinen ÖJAB und Integration Niederösterreich
Jahrzehnte an Erfahrung in der Umsetzung pädagogisch wertvoller Ausbildungsprojekte.

Projektpartner

ÖJAB

Die ÖJAB – Österreichische JungArbeiterBewegung ist ein gemeinnütziger Verein, der Studierenden und Jugendlichen ein Zuhause zur Verfügung stellt, stationäre und mobile Pflege anbietet und in den Bereichen Bildung, Integration, Flüchtlingshilfe und EZA tätig ist. Die ÖJAB unterstützt jährlich 2.000 überwiegend sozial benachteiligte Jugendliche und Erwachsene auf ihrem Bildungsweg, qualifiziert sie für den Arbeitsmarkt und beteiligt sich an europäischen Bildungsprojekten.

Integration:NÖ

Integration Niederösterreich ist ein gemeinnütziger Verein mit breiter regionaler Präsenz. Wir unterstützen und begleiten Menschen vom Jugendalter bis zur Beendigung der Erwerbstätigkeit und fühlen uns Menschen mit Behinderung besonders verpflichtet. Integration Niederösterreich betreibt ein umfassendes Spektrum an innovativen Sozialprojekten in Form von Beratung und Betreuung, Training und Beschäftigung.